Zitate

21.06.2024
Die meisten Angriffe sind eigentlich eine Verteidigung.
Sean Tucker, (Sinn in der Kreativität finden, S. 230)
19.06.2024
Der Vergleich ist der Dieb der Freude.
Theodore Roosevelt
18.06.2024
Das Internet ist eine Million Meilen breit, aber oft nur einen Zentimeter tief.
Sean Tucker
18.06.2024
Die Berge, die es zu versetzen gilt, sind in unserem Bewusstsein.
Reinhold Messner
16.06.2024
Wahrheit ist eine Standpunktfrage.
Karl Lagerfeld
16.06.2024
Ich diskutiere nicht, weil ich vorher nachdenke.
Karl Lagerfeld
15.06.2024
Man kann sich nicht hinlegen und sagen: „Mir wird schon was einfallen.“ Man muss sich schon ab und zu mal ein wenig Mühe geben und für den Papierkorb arbeiten.
Karl Lagerfeld
14.06.2024
Glück ist das letzte Ziel menschlicher Handlung, dass nicht als Mittel zu etwas anderem, sondern als Zweck an sich angestrebt wird.
Aristoteles
14.06.2024
Nicht alles, was man angeht, ist zu ändern; doch nichts ist zu ändern, ohne dass man es angeht.
James Arthur Baldwin
09.06.2024
Nichts ist so beständig wie der Wandel.
Heraklit von Ephesos
09.06.2024
Jedes Tattoo-Studio schafft nachhaltigere, kreative Ergebnisse, als eine Werbeagentur.
Jean-Remy von Matt, („Mehr Zeit, mehr Glück?“, unhappy, arte)
05.06.2024
Fertig ist besser als perfekt.
Sheryl Kara Sandberg
04.06.2024
Das größte Hindernis für das Leben ist die Erwartung, die sich an das Morgen hängt und das Heute verliert. Du arrangierst, was in der Hand des Schicksals liegt, und gibst auf, was in deiner Hand liegt.
Lucius Annaeus Seneca
25.05.2024
Bedenke, dass die Jahre vergehen, und achte darauf, nicht immerfort das Gleiche zu tun.
Francis Bacon
21.05.2024
Ohne Ego funktioniert Design besser.
Jasper Morrison
21.05.2024
Persönlichkeit fängt dort an, wo der Vergleich aufhört.
Karl Lagerfeld
21.05.2024
Wir als Designer sehen es als unsere Verantwortung, Dinge zu schaffen, die das Leben und die Zukunft aller verbessern.
Richard Sapper
18.05.2024
Gut ausgebildete Mitarbeiter:innen wirken der Gefahr der Normalisierung des Mittelmaßes entgegen, das insbesondere im Zuge des bevorstehenden Paradigmenwechsels einhergehen wird. Denn einer generativen KI fehlt es an Vernunft, Kreativität und Empathie. Sie kann keine tiefgreifende Verbindung zu ihren generierten Texten, Entwürfen und Layouts aufbauen.
Wolfgang Beinert, (https://www.typoakademie.de/inhouse/)
15.05.2024
Auf die Explosion der unbegrenzten Möglichkeiten folgt die Implosion ihrer Beherrschung.
Kurt Weidemann
15.05.2024
Ein Logo ist dann gut, wenn man es mit dem großen Zeh in den Sand kratzen kann.
Kurt Weidemann
1 / 18